Bravissimo

Bravissimo
Bravissimo

In der neuen Vorstellung Housch-ma-Housch “Bravissimo” – ist die Musik bei weitem nicht so unbedeutend und aus dem Theaterstück nicht wegzudenken. Das Geheimniss des Theaterstücks von Semen Shuster verbirgt sich in dem einzigartigen Zusammenspiel von clownesken, fast theatralischen, Aktionen mit den Volksmelodien, die auf freie Art gespielt werden. Musik und Musikanten in der Vorstellung “Bravissimo” sind vollberechtigt handelnde Personen. Die Musik zu dem Theaterstück stammt von Sergei Switschinksi und wird von der Gruppe “Triole” (Kontrabass, Akkordeon, Schlagzeug) gespielt. Als Hauptwegweiser in dieser ungewöhnlichen Reise zum Clownmärchen fungiert der Verfasser des Theaterstückes (Semen Shuster).

Video

[youtube id="UpyLlcrqshI" width="100%" height="100%"]

Fotos & Presse



Interessant? Hier kostenlose Anfrage!

Loading